Loading...

Friends will be friends … da war es wieder, ich mache was für Freunde. Die paar Fotos und das Bestellen von Werbemitteln ist ja kein Problem. Zur freudigen Überraschung kam dann die Mutter mit Kind um Fotos zu bearbeiten und das Ganze zu Besprechen. Nachdem das aus Höflichkeit angebotene Glas Wasser, welches durch kleine Menschenhände, freudig über Tisch und Amazon Kindl verteilt wurde, konnten wir uns direkt an die Fotoauswahl setzen.

Gut, zuerst mussten wir das Kind von den Schubladen mit Cuttern, Klebern und sonstigen Utensilien fernhalten, welches die fürsorgliche Mutter mit lustigen Kinderliedern versuchte zu erreichen. Dann mal an die Fotoauswahl. Stop – erst Spielzeug aus den eigenen Kinderzimmern herauskramen. Haben wir schon was gearbeitet? Ach nee, „das Kleinkind“ hat sich erstmal von der zu schnell hinabgeschütteten Milch durch einen körperlichen Reflex namens Kotzen entledigt. Was für ein Glück, die Festplatten wurden nicht erwischt.

Inzwischen laden die erstellten Designs auch auf ein Portal bei welchem ich lustige Geschenkuhren bestellen kann. Währenddessen wurde von kleiner humanuiter Form entschieden, die restliche Milch aus der Flasche großzügig auf Boden, Couch und Kamin zu verteilen. Die Panik stand der Mutter bereits im Gesicht! Na ja, wir sind ja fast fertig …

Und dann, dann kam der Abend an welchem die verstellte Senderliste bemerkt wurde, Trinkflaschen sich wieder unter dem Schreibtisch hervortrauten und frische Früchte nicht mehr so frisch sind, sobald diese einer intensiven Fußbehandlung unterliegen.

Halt der ganz normale Kinderwahnsinn – schön war´s.

Comments(0)

Leave a Comment